Als Standardsprache festlegen
 Bearbeiten Übersetzung
<<Erste <<Problem-Anfang <Zurück Zufällige Nächste > Letzte Ausgabe>> Die letzte >>

Therapie für Superhelden, Seite 8. (Ein Prequel zum #comics Charakter, der seinen Autor schießt!. #becominghero)

Updates Samstagen, Künstler Nathan Ssagala.

 

 

(Eine informelle Webcomic in der Welt der BECOMING HERO, der Roman über eine Comic-Figur, der seinen Autor schießt!, und die Comic-Leser, haben ihn zu stoppen. Große Meta-Superheld-Fiction für Fans von Deadpool, Animal Man, Last Action Hero, Schräger als Fiktion, Superboy-Prime, She-Hulk, Cerebrus die Aardvark, Ambush Bug, und anderer Autoren-Treffen der vierte Wand-breaking “Wut gegen den Autor” tropists.)

↓ Transkript
Panel 1
Dialogue continues from the “you gotta start somewhere” into Natasha putting up signs for her help-the-homeless club. Ironically enough, someone else says that. They're trying to get her to join NHS, and she's very not about point systems. She wants to make an actual difference.

Lehrer:
“Just make the signs, Natasha, and donate some toothpaste.”
Natasha: “I don’t have time to buy toothpaste! I want to actually go out and help people!”
Lehrer: “These are the NHS sanctioned activities, Nat. You gotta start somewhere.”

Panel 2
Nat — walking away: “I’ll start somewhere. I’ll start my own club.”

Panel 3
Natasha out on the street with four other girls, all different sizes (some skinny, some fat, usw).

Mädchen 1: “So we’re helping the homeless?”
Mädchen 2: “We don’t have anything they need.”
Mädchen 3: “I have five bucks.”
Natasha: “That’s twelve hot dogs, right there. People need food.”
Mädchen 4: “You’ve gotta start somewhere.”

Panel 4
They’re in the supermarket, buying hot dogs. Natasha ist, das auf den Rand eines der Regale.

Natasha: „Wir werden immer größer, Na sicher. Gehen Sie auf die Wurzel der Dinge.“
Mädchen 1: "Was meinst du, der Ursprung?”
Natasha: "Gut, warum sind die Menschen obdachlos?”
Mädchen 2: „Weil sie tun Drogen?”
Natasha: "Falsch, aber okay, sicher. Warum macht jemand Drogen?”

Panel 5: Noch im Supermarkt

Mädchen 3: „Weil ... sie sind stumm?”
Natasha: „Ist Ihr älterer Bruder stumm?”
Mädchen 3: „Meine Mutter denkt, er ist.“
Natasha: „Vielleicht ist er traurig, oder hoffnungslos, und Drogen machen ihn sich besser fühlen. Vielleicht ist die Wurzel, was ist er von Träumen groß zu halten.“
Mädchen 3: „Man kann nicht einfach‚lösen‘Leute wie die, Natascha."